Namensänderungen für Microsoft 365-Produkte

Microsoft hat umfangreiche Änderungen für bekannte Produkte aus dem Office 365-Bereich vorgenommen. Wir haben diese Änderungen jetzt übernommen. Sämtliche Änderungen betreffen neue Bestellungen. Alte Bestellungen behalten den vorherigen Namen bei. In der Abrechnung werden ausschließlich die neuen Namen auftauchen. Hier ein Überblick über die Änderungen:

Office 365 Business Essentials wird zu Microsoft 365 Business Basic

  • Kein lokales Office, Office-Anwendungen ausschließlich über Browser, Onlinedienste wie Exchange Online Plan 1 und Teams

Office 365 Business Premium wird zu Microsoft 365 Business Standard

  • Lokales Office, Onlinedienste wie Exchange Online Plan 1 und Teams, Keine Terminalserverfreigabe

Microsoft 365 Business wird zu Microsoft 365 Business Premium

  • Lokales Office, Onlinedienste wie Exchange Online Plan 1 und Teams, Terminalserverfreigabe, Vollwertiges Intune, Upgrade von Win 7 Pro auf Win 10 Pro

Office 365 Business wird Microsoft 365 Apps for Business

  • Lokales Office, keine Onlinedienste

Office 365 ProPlus wird zu Microsoft 365 Apps for Enterprise

  • Lokales Office, keine Onlinedienste; Terminalserverfreigabe

Preise und Leistungsumfang der einzelnen Produkte bleiben unverändert. Die Änderungen beziehen sich ausschließlich auf den jeweiligen Produktnamen.
Bei Fragen wenden Sie sich bitte an uns

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.